Kieferchirurgie Forschung

Um Ihnen in Zukunft eine noch bessere Behandlung bieten zu können, arbeiten wir in unserer Praxis stets daran, unsere Ärzte und die Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie als Disziplin fachlich voranzubringen

Implantate

Zahnimplantate sind künstliche Zahnwurzeln. Ein Zahnimplantat übernimmt die gleiche Funktion wie die eigene Zahnwurzel, da es direkt mit dem Knochen verwächst. Implantate tragen Zahnersatz: z.B. Brücken, Einzelkronen oder herausnehmbaren Zahnersatz (Prothesen).

Soziale Projekte

Die MKG Praxisklinik bemüht sich neben ihrer ärztlichen und wissenschaftlichen Tätigkeit auch um soziale und humanitäre Projekte. Details dazu finden Sie unter Wissenschaft und Forschung.

  • English
  • Deutsch
  • Русский

Implantologie

Implantate
Zahnimplantate sind künstliche Zahnwurzeln. Ein Zahnimplantat übernimmt die gleiche Funktion wie die eigene Zahnwurzel, da es direkt mit dem Knochen verwächst. Implantate tragen Zahnersatz: z.B. Brücken, Einzelkronen oder herausnehmbaren Zahnersatz…
Spezielle Implantate
Neben den klassischen Titanimplantaten der üblicherweise benutzten Längen und Durchmesser können in besonderen klinischen Fällen spezielle Implantate die Implantation für den Patienten atraumatischer gestalten.
Beratung & Behandlungsplanung
Ausführliche Beratung und eingehende Diagnostik als Basis für den Erfolg. Der erste Schritt bei einer Implantatbehandlung ist die Diagnostik und ausführliche Beratung durch Ihren Zahnarzt, um festzustellen, ob eine Implantation sinnvoll ist.  
Chirurgischer Eingriff
Bei aufwendigen Implantationen (mit/ohne Knochenaufbau) ist eine Behandlung in Vollnarkose von Vorteil. Auch bei sehr ängstlichen Patienten oder Kindern ist eine Vollnarkose hilfreich.
Öffnen des Zahnfleisches
Nach dem Öffnen des Zahnfleisches an der geplanten Implantatstelle wird mit speziellen, wassergekühlten Bohrern der Knochen für die geplante Implantatgröße aufbereitet. Das Bohren ist bei korrekter Betäubung völlig schmerzfrei. Lediglich das…
Knochenersatzmaterial
Falls bei der Diagnostik festgestellt wurde, dass nicht genügend Knochen für die sichere Verankerung des Implantates zur Verfügung steht, ist der erste Schritt eine sogenannte Augmentation (Knochenaufbau). Hierbei werden verschiedenste Methoden…
Fragezeichen
Die Haltbarkeit von Implantaten wird international seit ca. 30 Jahren in Langzeitstudien untersucht. Die mittleren 10-Jahreserfolgsraten liegen bei > 95%. Die bisherigen Ergebnisse zeigen, daß bei guter Mundhygiene und regelmäßiger Überwachung…
Osteodistraktion
Die Osteodistraktion (Knochen- und Weichteildehnung) ist ein Verfahren zum Aufbau oder zum Verlängern von Knochen, das auf den Selbstheilungskräften des menschlichen Körpers beruht. Dabei wird zwischen zwei vorher durchtrennten Knochenstücken, die…
Mann mittleren Alters
Auf besonderen Wunsch können Patienten übergangsweise durch sogenannte temporäre, nur vorübergehend eingesetzte, Implantate (TempImplants®) versorgt werden, um so den Prothesenhalt bis zur definitiven prothetischen Versorgung mit Implantaten zu…