Kieferchirurgie Forschung

Um Ihnen in Zukunft eine noch bessere Behandlung bieten zu können, arbeiten wir in unserer Praxis stets daran, unsere Ärzte und die Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie als Disziplin fachlich voranzubringen

Implantate

Zahnimplantate sind künstliche Zahnwurzeln. Ein Zahnimplantat übernimmt die gleiche Funktion wie die eigene Zahnwurzel, da es direkt mit dem Knochen verwächst. Implantate tragen Zahnersatz: z.B. Brücken, Einzelkronen oder herausnehmbaren Zahnersatz (Prothesen).

Soziale Projekte

Die MKG Praxisklinik bemüht sich neben ihrer ärztlichen und wissenschaftlichen Tätigkeit auch um soziale und humanitäre Projekte. Details dazu finden Sie unter Wissenschaft und Forschung.

  • English
  • Deutsch
  • Русский

Lasertherapie

Der Laser ist aus der heutigen Medizin nicht mehr wegzudenken. Die Lasertechnologie hat in den letzten Jahren wie kaum eine andere Technologie in nahezu allen Bereichen von Technik und Medizin große Fortschritte verzeichnet. In allen Naturwissenschaften vor allem aber in der Medizin werden mittlerweile Laser erfolgreich eingesetzt. Speziell in der Dermatologie und der Zahnheilkunde hat die Lasertechnik das Spektrum der Behandlungsmöglichkeiten grundlegend verändert und fantastische neue Möglichkeiten eröffnet. Der Laserstrahl entwickelt je nach seiner Wellenlänge eine bestimmte Wirkung auf das behandelte Gebiet.

Laser

Wie kann Licht heilen?

Licht ist der Ursprung sämtlicher uns zur Verfügung stehender Energie. Durch das Licht werden in unserem Körper alle lebenswichtigen Funktionen angeregt. Die moderne Lasertherapie stellt sozusagen die gebündelte Form des Lichts dar.

Erbium-Yag-Laser –Infrarot (2940 nm)

Der Erbium-Yag-Laser  besitzt die höchste Absorption  im Wasser und eignet sich deshalb für präzises Abtragen. In der Zahnheilkunde ermöglicht er unter anderem den Ersatz des herkömmlichen Bohrers, trägt Zahnschmelz, Dentin und Kunststofffüllungen kontaktfrei ab. Freilegungen von Implantaten unter der Schleimhaut können blutungsfrei durchgeführt werden. In der Ästhetik und der Dermatologie wird der Erbium-Yag-Laser als Goldstandard für Laserchirurgie und Skin Resurfacing betrachtet (Laser-Face-Lift) mit dem der Behandler Schritt für Schritt feinste Epidermisschichten abtragen kann.

Nd-Yag-Laser-Infrarot (640 nm)

Der Nd-Yag-Laser zeigt die homogenstes Absorption im menschlichen Gewebe. Damit ist er ideal für chirurgisches Schneiden, Desinfektion und Behandlung tiefer liegenden Schichten. In der Zahnheilkunde wird er zur homogenen Vaporisation mit gleichzeitiger Desinfektion und Koagulation genutzt. In der Ästhetik und Dermatologie wird er zur Erzeugung thermischer und selektiver Effekte, wie z.B. bei der Haarentfernung oder Gefäßverödung genutzt.

Diodenlaser (801 nm)

Der Diodenlaser besitzt die Eigenschaft zu desinfizieren, Gewebe zu schneiden und zu koagulieren – er wird oft als chirurgischer Laser bezeichnet, weil er das Skalpell des Chirurgen ersetzen kann. Auch in der Parodontologie findet dieser Laser seinen Einsatz, insbesondere auch zur Desinfektion von Implantatoberflächen oder zur Entfernung von entzündlichem Gewebe. Der Diodenlaser hat eine zusätzliche Funktion, die auch Softlasertechnik genannt wird und der Stimulierung der Zellfunktion dient. Es wird eine fotoklinische Reaktion im Gewebe hervorgerufen, die weder durch Sonne noch durch Lampenlicht verursacht wird und die Gewebeheilung deutlich beschleunigen kann.